Schnabelklasse

Zug. In Usbekistan können wir zwischen unfassbar modern und schrammelig-alt wählen. Zu Spottpreisen. Da wir zwei Teilstrecken fahren, probieren wir beides. Der Afrosiyob ist ein schnabelförmiger Schnellzug, schicker, geräumiger, sauberer, kühler als der ICE. Damit kann man in wenigen Stunden zwischen den großen Städten hin und her schnabeln. Wir pesen mit 230 Sachen von Bukhara nach Samarkand.


Der Sharq ist der IC Usbekistans, steht diesem aber in Sachen Komfort in allem nach: Zwischen Bukhara und Tashkent ruckelt, wackelt und schaukelt es. Es ist warm. Auf einem sehr zweifelhaft angebrachten Flachbildschirm läuft ein usbekischer Heimatfilm, in dem eine übellaunige alte Frau in einer Tour ihren Sohn, ihre Schwiegertochter und einen kleinen dicken Mann beschimpft. Hinter uns trötet eine Kinder-Fußballmannschaft mit kleinen Vogelföten. Wunderschön. 


Entschädigt werden wir durch die grandiose Aussicht. Die Landschaft ist erstaunlich abwechslungsreich: mal flache, grüne Wiesen wie in der Wesermarsch, mal steppige bis wüstige Berge mit schneebedeckten Gipfeln wie in den Pyrenäen.  


Die Bahnhöfe in Usbekistan funktionieren ebenfalls wie unsere Flughäfen, wobei alles ziemlich entspannt ist, wenig los, kein Stress. Die Tickets kaufen wir ohne Probleme am Schalter. Läuft. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Moni (Freitag, 09 Juni 2017 10:31)

    Ihr Lieben,

    was hab ich eine Freude, Eure für mich so fremdartigen Geschichten zu lesen. Irgendwie ist es ein bisschen wie dabei sein und trotz diverser Widrigkeiten, von denen Ihr berichtet, erwische ich mich beim Lesen ständig mit einem Lächeln im Gesicht.

    Und Hunger krieg ich ständig... :-) ich will auch so tolle Sachen essen... :-)

    Ich hoffe, ihr seid immer noch der Überzeugung, dass diese Reise eine super Idee war. Für mich klingt es jedenfalls so. Habt weiter Spaß und bleibt neugierig und hebt Euch noch ganz viele Geschichten für zu Hause auf! Freu mich darauf, Euch wiederzusehen!!!

    Liebe Grüße aus dem heute verregneten Düsseldorf
    Moni

  • #2

    Ralf (Freitag, 09 Juni 2017 10:51)

    Hallo Ihr zwei,

    ich versuch´s noch mal. Cool was Ihr alles erlebt. Lasst es Euch weiter gutgehen :-)

    Bis bald.

  • #3

    Jessi (Samstag, 17 Juni 2017 19:36)

    "übellaunig" <3